Warum Motorradfahrer immer einen Verbandskasten dabei haben sollten – inklusive neue Regelung 2023: Maskenpflicht!

  • Beitrags-Kategorie:Ratgeber

Das wichtigste zuerst: In Deutschland gibt es keine gesetzliche Pflicht, dass Motorradfahrer einen Verbandskasten mit sich führen müssen. Es wird jedoch dringend empfohlen, immer einen Verbandskasten dabei zu haben, da im Notfall schnelle medizinische Hilfe oft lebensrettend sein kann.

Auch wenn keine gesetzliche Pflicht besteht, kann es im Falle eines Unfalls dennoch sinnvoll sein, einen Verbandskasten bei sich zu haben, um eventuellen Schadenersatzansprüchen vorzubeugen. Es ist also immer ratsam, einen Verbandskasten mitzuführen, um im Notfall gut vorbereitet zu sein.

Es ist wichtig, dass Motorradfahrer immer einen Verbandskasten dabei haben, um im Notfall schnell medizinische Hilfe leisten zu können. Ein Verbandskasten für Motorradfahrer sollte in jedem Fall folgende Dinge enthalten:

  • Desinfektionsmittel
  • Verbandsmull
  • Schere
  • Pinzette
  • Kompresse
  • Wundschnellverband
  • Einweghandschuhe
  • Rettungsdecke
  • Pflaster in verschiedenen Größen

Neu 2023 (Nur für PKW Fahrer | Stand: 09.01.2023)

Die Pflicht, im Pkw einen Verbandskasten mitzuführen, besteht in Deutschland gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVZO). Die DIN-Norm 13164 legt fest, welches Erste-Hilfe-Material in einem Verbandskasten enthalten sein muss. Die DIN-Norm wurde zuletzt am 1. Februar 2022 aktualisiert und sieht vor, dass ab diesem Zeitpunkt immer zwei Corona-Schutzmasken im Verbandskasten enthalten sein müssen. Allerdings gibt es derzeit noch eine Übergangsfrist, die bis zum 31. Januar 2023 läuft. Während dieser Zeit dürfen auch alte Verbandskästen weiter verkauft und genutzt werden. Der Gesetzgeber hat sich bisher noch nicht dazu entschlossen, die StVZO anzupassen und es besteht daher keine Pflicht zur Nachrüstung von Verbandskästen mit Masken oder zum Austausch von alten Verbandskästen. Der Bundesverband Medizintechnologie empfiehlt jedoch grundsätzlich das Mitführen von medizinischen Gesichtsmasken im Auto.